willibald
willibald



willibald

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/willibald

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich schreibe weiter!

So m?chte ich wirklich allerlei interessantes schreiben!
Aber was interessiert den leser ?berhaupt wirklich.So wie der Alltag verl?uft ?
Bei jeden Menschen gibt es Alltag.
Und somit gehen wir durch eine Zeit wo man sich vieles noch w?nscht oder ersehnt.Aber lauter einfache Dinge.
Wie zum Beispiel die gro?e Liebe.
Ich erlebte das wirklich,aber heute mu? ich zugeben,das ich wirklich versagt habe. Leider,wahrscheindlich habe ich nie gelernt richtig zu lieben denke ich.
Es liegt schon einige Zeit zur?ck da wollte Sie eben Ihren Weg gehen.Nat?rlich gab es einige negative Stimmen die S?e stark beinflu?ten.
F?r mich war es eben eine Umstellung.
Es war eine bergzeit und wirklich manches sch?ne war dabei,wertvolle.Aber es scheint das es zu sp?t erkannt wurde?
Es scheiterte dann und ich mu?te eben wieder den Weg nehmen den ich geggangen war und mu?te zur?ckgehen.Es
war kein einfacher Weg zur?ck
12.11.05 18:46


Martinitag!

Dichter Nebel h?llt das weite Land ein,ich war schon in der n?chsten Ortschaft und das fahren durch den dichten Nebel ist mit Vorsicht zu beachten!
Martinitag!
Heute gedenkt man den hl.Martin eben!
Dieser wurde am 4 Juli 372 zum Bischof geweiht.
Als Er Soldat war begegnete Ihm ein armer Bettler ,mit dem Er seinen Mantel teilte!
Auch heute gibt es noch arme Menschen im Land,aber davon wird nur teils Notiz genommen. Ich erlebte es oftmals diese und jene Mitmenschen.
Die durch verschiedene Lebensumst?nde in Not gerieten.
Wenn die Kinder heute mit den Laternen durch diesen nebeligen Abend gehen soll man dieser auch gedenken!
Ich kenne Armut und so lebe ich sehr bescheiden,aber Internet ist eben das Tor zur Welt f?r mich m?chte ich sagen.
Gedanken und Texte bewegten mich schon immer,auch lese ich B?cher,fr?her waren es wohl an die 50 St?ck pro Jahr oder mehr.
So war es eben!
11.11.05 08:03


Ich dachte!

Still ist nun der Abend!
Nebel ziehn,frischer Abend und stockdunkel drau?en!
Allso heize ich den Stubenofen und h?re allerlei Sachen
im Radio.
Das Fernsehen ist nicht immer so aktuell,aber hier am Lande
gibt es nicht soviele M?glichkeiten wie in der Stadt.Aber ist man m?de ,so ist man gerne daheim und ruht sich aus.
Ich werkte denn ganzen Tag mit rustikaler Gestaltung von Holz.So klingt der Abend mit Musik aus!
So danke ich Gott f?r diesen Tag.
Ich erkannte das jeder Tag ein Geschenk ist,das sehe ich immer klarer,ja entschiedener.
Ich lese in der Bibel und denke auch ?ber vieles nach.
Ich glaube an keine Zuf?lle eben,alles ist gef?hrt von Gottes Hand. Wenn es uns Menschen auch nicht ganz bewu?t wird.
Allt?gliche Geschenke sind oft nicht mehr interessant.
10.11.05 21:16


Freud mich!

Es freud mich,das zu Beginn einfach diese Seite anklickte!
ich w?nsche einen sch?nen Tag und bei uns hier ist es sehr k?hl und Nebel zieht ?ber s Land.
Gerade einen Stromausfall und jetzt klappt es denoch.
Blicke ich zum Fenster raus hat sich der stocknebel ausgebreitet und man sieht nur mehr einige Meter.
Der November ist eben eine besondere zeit,das war s in meiner Jugend schon,als mein Gro?vater allerlei sagen und Erlebnisse erz?hlte.
Ich bin schon etwas ?lter und somit erz?hle ich manche geschichte aus meiner Kindheit weiter. Auch lese ich sehr gerne Biografien und besch?ftige mich mit dem Mittelalter seit Jahren.
Die Tafelrunde von K?nig Artus wie auch Dietrich von Bern
oder K?nig Laurins Rosengarten in S?dtirol. Ich wanderte den Rosengarten und die Seiseralm ab bei sonnenschein oder auch bei Nebel und suchte nach Spuren.Fand allerlei Hinweise von den Einheimischen und war auch in Tier s wo Karl May einige B?cher schrieb!
So werde ich auch ?fters aus dieser fernen Zeit berichten und von den fernen Tagen alte Legenden und Bergabenteuer!
Alles bunt gemischt auch,es soll keine Langeweile entstehen,sollte es doch sein m?chte ich mich im Voraus entschuldigen.
Aber es gibt viel zu erz?hlen!
Stellen wir uns einfach vor wir alle sitzen in der Bauernstube und es werden bunte Geschichten aus fernen Tagen erz?hlt. Wie es einst war?
Die Welt ist und war voller Abenteuer,da gibt es viel zu berichten.Ist auch die Zeit tr?be und grau,im Herzen ist und bleibt der ewige Sommer einfach himmelblau!
8.11.05 09:10


Gestatten!

Mein Name ist Willibald!
Ich w?nsche einen sch?nen Abend und lade herzlich ein einfach reinzuschauen in die warme Schreibstube.Ich freue mich auf jeden Fall und danke herzlich im voraus schon.
So schreibe ich seit vielen Jahren,aber endlich mal im Internet
m?chte ich sagen.Viele Zeiten schrieb ich f?r mich,aber jetzt ist jeder herzlich eingeladen.
Darum w?nsche ich eine besinnliche Zeit,weit und breit!
Mit lieben Gr??en Willibald
7.11.05 22:26


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung